andrea/ Juli 26, 2017/ Feature, Menschen, Musikbusiness/ 0Kommentare

Ab dem Wintersemester 2017/18 führt die Universität des Saarlandes in Kooperation mit dem PopRat Saarland e.V. ein interdisziplinäres Zertifikat „Angewandte Pop-Studien“ im Bachelor Optionalbereich an der Universität des Saarlandes ein. Der Zertifikatslehrgang besteht aus drei Modulen, wobei das erste Modul „Interdisziplinäre Einführung in die Popkultur“ vor allem die Geschichte und Theorie der Popkultur vermitteln wird. Hier geht es um die Klassiker der Popkultur und des Popgenres, um die Entstehung und Entwicklung von Popkultur in einem gesamtgesellschaftlichen Kontext. Im zweiten und dritten Modul geht es dann schon mehr in die Praxis. Das zweite Modul dreht sich um den „Pop in der Praxis“ in Kooperation mit dem PopRat Saarland. Das Modul besteht aus einem Pop-Projekt zu aktuellen Themen in der Popkultur, es werden Themen eigenständig erarbeitet und am Ende wird ein Abschlussbericht zum Pop-Projekt präsentiert. Das alles in Zusammenarbeit mit Mitgliedern des PopRats Saarland. In Modul drei geht es um „Wirtschaftliche Grundlagen der Pop- und Kreativ-Wirtschaft“. Hier werden Grundlagen zur Selbstständigkeit im Pop-Bereich vermittelt, Inhalte werden durch den Gründer-Campus der Universität des Saarlandes getragen und von Experten aus der Praxis begleitet.

Ein Zertifikatslehrgang also, bei dem an Wissen alles vermittelt werden soll, was man zur Popkultur wissen muss und bei dem man gleich lernt, wie man die Theorie in die Praxis umsetzt und was man später damit anfangen kann bzw. welche Schritte man erledigen muss, wenn man sich in dem Bereich selbstständig machen will.

Geografisch hat das Zertifikat zwei Schwerpunkte: Die USA als Wiege der Popkultur und Heimat der weltweit bedeutendsten Produzenten und Exporteure von Popkultur und das Saarland und die Großregion als mögliches „Popland“ mit den starken Popkulturgenre-Clustern Musik“, „Urban Art / Street Art“ und „Fantastik“ sowie „Musical“. Das neue Angebot an der Universität des Saarlandes ist Teil verschiedener Projekte und Offensiven im Saarland. Im Oktober geht zum Beispiel das neue zehntägige Kulturfestival „Colors of Pop“ mit mehr als 100 Veranstaltungen an den Start und ich bin mir sicher, dass noch weitere Projekte folgen werden.

Ich war gestern bei der Pressekonferenz zum neuen interdisziplinären Zertifikat „Angewandte Pop-Studien“ im Baker Street – Criminal Tearoom & Pub, um mir die Pläne anzuhören – nicht nur, weil ich eine PopRätin bin, sondern weil mich der Studiengang an sich schon sehr interessiert.

Mit dabei waren Frau Prof. Dr. Astrid Fellner (Amerikanistik), Herr Prof. Dr. Rainer Kleinertz (Musikwissenschaft), Frau Dr. Lil Helle Thomas (Kunst- und Kulturwissenschaft), Herr Peter Meyer (PopRat Saarland), Frau Miriam Bilke-Perkams (KSP Uni Saarland) und Herr Jens Krück (KWT Uni Saarland).

Interviews mit den Beteiligten gab es z.B. im Aktuellen Bericht – einfach auf das Foto klicken, in dem ich netterweise auch zu sehen bin 😉

Weitere Infos:

Über andrea

Owner of andreajd.rocks, manager of the official Steel Panther Fan Club fanthers.com & owner of the musicmag venue.de - Ph.D. in Biology, Author, more than 15 years in the musicbiz, Social Media, Fan-Artist-Relationships, PR, Promo, Photography - "Always in the shadow of the Panther" ;-)

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*